WigaSoft AG
ALIS Connect

ALIS Connect

Standardschnittstelle für TARMED-Leistungen auf der Basis von XML

Im Mai 2002 wurde, initiiert durch die WigaSoft AG, iSoft Switzerland und als Geschäftsstelle die innovasoft ag, eine schweizerische Arbeitsgruppe für die Definition der Schnittstelle zwischen Leistungserfasser und Verwaltungssystemen der Spitäler ins Leben gerufen. Entstanden ist ALIS, eine Standardschnittstelle auf der Basis XML für die Leistungsübermittlung zwischen Informatiksystemen in Spitälern (reine Erfassungssysteme, RIS, KIS etc. zu Abrechnungssystemen). In einer breiten Vernehmlassung wurde die Spezifikation mit weiteren Anbietern und Spitälern abgestimmt.

Die WigaSoft AG hat folgende Versionen zertifiziert: ALIS V 3.1b und ALIS V 4.x

H+ die Spitäler der Schweiz

H+ die Spitäler der Schweiz

H+ vertritt als Spitzenverband die Interessen der rund 400 Schweizer Spitäler, Kliniken, Rehabilitations- und Langzeitinstitutionen als Aktivmitglieder und rund 250 Institutionen, Firmen und Personen als Partnerschaftsmitglieder.

HL7

HL7

HL7 steht für „Health Level Seven“ und ist ein internationaler Standard für den elektronischen Datenaustausch im Gesundheitswesen.

IHE Suisse

IHE Suisse

Die IHE (Integrating the Healthcare Enterprise) ist eine internationale Initiative zur Verbesserung des elektronischen Datenaustausches zwischen IT Systemen im Gesundheitswesen.

Lehrmeisterverband Informatiker SG / AR / AI / FL

Lehrmeisterverband Informatiker SG / AR / AI / FL

Der Lehrmeisterverband ist die Dachorganisation für die Durchführung der überbetrieblichen Kurse, die ein wichtiger Bestandteil der Informatik-Ausbildung sind sowie die Anlaufstelle bei Fragen und Problemen. Die Verbands-Mitglieder werden als Prüfungs- und Firmenexperten in die Prüfungskommission entsannt.

SwissICT

SwissICT

SwissICT ist einer der führenden Verbände der Informations- und Kommunikationstechnologie der Schweiz.

Wirtschaftsregion St. Gallen

Wirtschaftsregion St. Gallen

Einsatz im Interesse der erfolgreichen Entwicklung des Wirtschaftszentrums St.Gallen:

  • zum Wohl der Unternehmen und ihrer Mitarbeitenden
  • zum Nutzen der Mitglieder und ihrer Bedürfnisse
  • zum Vorteil des Standorts und seiner Einflussfaktoren